Auf unserer Reise haben wir bereits viele Leute getroffen und es werden sicher noch viele mehr. Personen, welche uns das Reisen angenehm gestallten aber auch welche denen unser Tun missfällt. Zum Glück überwiegt die erste Gruppe. Und das gibt Stoff für unseren Blog:

Ruggero und Marko, sie beide gaben uns ein Dach über dem Kopf. Ganz ohne finanziellen Gedanken liesen sie uns an ihrem Leben teilhaben, verkosteten uns und boten ein warmes Bett für die Nacht. Ruggero, ein weitgereister, vielbelesener Mann und Vater der uns stolz seine Kinder vorstellte die bereits selber drauf und dran sind die Welt zu entdecken. Marko, ein junger, zielstrebiger Vater, der sein Leben in beide Hände nahm um seiner Familie ein eigenes Zuhause zu bieten. 

Mr. Tankstellenwart, der, als wir ihn nach dem Weg fragten, sein Handy zückte, uns den Weg auf Google Maps zeigte aber um sicher zu gehen, dass wir ankommen, trotzdem nach 10km uns nochmals abpasste um die genaue Strasse zu zeigen. 

Mr. & Ms. Wohnungsvermietung, die uns nach Ankunft mit einem Kaffee, Schnaps, Kuchen oder vitalisierendem Wasser veredelt mit kroatischen Bergkristallen begrüssen. 

Aber da gibt es auch Mr. Busfahrer, dem die doofen, viel zu langsamen und dann auch noch sperrig bepackten Fahrradfahrer schon lange ein Dorn im Auge sind und von der Strasse gefegt gehören. 

Und natürlich sind da auch alle die an uns denken, sich sorgen wenn funkstille herrscht, mit uns leiden wenn Petrus weint und mit uns lachen wenn die Sonne scheint. 

Vielen Dank an euch, ihr macht diese Reise zu einem besonderen Erlebnis.